Ärzte Zeitung, 10.03.2009

Apidra® SoloSTAR® jetzt auch in den USA zugelassen

Wie das Unternehmen Sanofi-Aventis mitgeteilt hat, hat die US-Arzneimittelbehörde FDA den Insulin-Fertigpen Solo-Star® für die Injektion des kurzwirksamen Insulinanalogon Insulinglulisin (Apidra®) in den USA zugelassen. Für das langwirksame Insulinanalogon Insulin glargin (Lantus®) ist der Fertipen im April 2007 eingeführt worden.

Diabetes-Patienten, die zur Blutzuckereinstellung ein langwirksames Basalinsulin und zusätzlich ein kurzwirksames Insulin für die Mahlzeitenversorgung verwenden, stehen damit nun auch in den USA zwei Insulin-Fertigpens zur Verfügung, um ihr Insulinmanagement zu verbessern. (eb)

Lesen Sie dazu auch:
Antidepressive Therapie hilft oft mehr als zusätzliche Antidiabetika
Patienten profitieren von Sitagliptin-Kombitherapie
Kostenanalyse spricht für langwirksa mes Insulin-Analogon
"Der Start der Insulintherapie ist individuell festzulegen"

Lesen Sie dazu kurz notiert:
Liraglutid senkt den Blutzucker effektiv
Insulin bewahrt kritisch kranke Kinder vor Schäden
Nagellack hilft Diabetikern mit Onychomykose
Welt-Kongress zu Diabetes im Oktober in Montreal

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »