Ärzte Zeitung, 20.05.2009

Regelmäßiges Ausdauertraining wird empfohlen

Regelmäßiges Ausdauertraining wird empfohlen

Regelmäßige körperliche Aktivität gehört bei Typ-2-Diabetes zu den Basismaßnahmen. Sie vermindert die Insulinresistenz und wirkt günstig auf den Stoffwechsel und das Herz-Kreislauf-System. Trotz der in großen Studien belegten Effektivität wird eine vermehrte körperliche Aktivität zu selten empfohlen, wie die DDG in ihrer evidenzbasierten Leitlinie "Körperliche Aktivität und Diabetes mellitus" bemängelt, die sie im Oktober 2008 veröffentlicht hat. Für Diabetiker empfiehlt sie 300 Minuten Ausdauertraining pro Woche entsprechend einem täglichen Spaziergang von 45 Minuten. Am besten geeignet ist Walking, Nordic Walking, Radfahren oder Schwimmen. (eb)

www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de/ redaktion/mitteilungen/leitlinien/EBL_Bewegung_2008.pdf

Lesen Sie auch:
Weitere Berichte zum DDG-Kongress

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »