Ärzte Zeitung, 26.01.2010

Diabetesregister gestartet

Zielpunkt sind Hypoglykämien bei Typ-2-Diabetes

BERLIN (hbr). Das Register DiaRegis (Diabetes Registry), das erste prospektive Diabetesregister zur ambulanten Therapie in Deutschland, erfasst jetzt die Behandlung von 5000 Typ-2Diabetikern.

Bei 500 Ärzten der diabetologischen Primärversorgung werden Patienten erfasst, bei denen orale Mono- oder Kombinationstherapie nicht oder nicht mehr ausreicht und nach Ansicht des Arztes eine Änderung der Therapie erforderlich ist. Registriert werden primär Unterzuckerungen.

Dazu kommen weitere Komplikationen, HbA1c-Werte, Nüchtern- und postprandiale Glukosewerte sowie Krankheitskosten. Daten werden zwei Jahre erhoben. Das Institut für Herzinfarktforschung in Ludwigshafen leitet das Projekt und die Stiftung "Der herzkranke Diabetiker" hat die Schirmherrschaft. Gefördert wird das Register von den Unternehmen Bristol-Myers Squibb und Astra Zeneca.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »