Ärzte Zeitung, 14.05.2010

Insulin beeinflusst auch die Riechfähigkeit

Insulin beeinflusst auch die Riechfähigkeit

STUTTGART (ob). Hohe Insulinspiegel wirken sich anscheinend direkt auf die Riechfähigkeit aus, wie Studiendaten der Tübinger Arbeitsgruppe um Professor Andreas Fritsche vermuten lassen.

Sein Team hat bei acht gesunden Probanden während eines zweistündigen hyperinsulinämisch-euglykämischen Clamp-Versuchs und bei acht Kontrollpersonen per Riechtest die Riechschwelle ermittelt.

Ergebnis: Erhöhte Insulinspiegel führten zu einer Erhöhung der Riechschwelle. Die Forscher sehen darin ein mögliches Signal (negatives Feedback) zur Beendigung der Nahrungsaufnahme.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »