Ärzte Zeitung, 27.08.2010

Grünes Gemüse schützt vor Typ-2-Diabetes

LEICESTER (hub). Obst und Gemüse haben viele Vorteile, einen ganz besonderen hat grünes Gemüse: Es kann vor Diabetes schützen. Das hat eine Metaanalyse von sechs Studien mit jeweils bis zu 75 000 Teilnehmern ergeben.

Diejenigen, die viel grünes Blattgemüse verzehrten, hatten ein 14 Prozent geringeres Diabetes-Risiko als jene, die wenig davon aßen. Kohl, Spinat, Rosenkohl, Brokkoli, Salat und ähnliches sollten vermehrt auf den Speiseplan kommen, raten die Studienautoren aus Leicester in Großbritannien. Denn ihr Verzehr könne das Risiko für Typ-2-Diabetes deutlich senken (BMJ online).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »