Ärzte Zeitung, 04.06.2011

Bauchfett erhöht das Risiko für Krebs und Typ-2-Diabetes

LEIPZIG (eb). Übergewichtige Menschen mit großem Bauchumfang haben nach Studiendaten sowohl ein erhöhtes Diabetes- als auch ein erhöhtes Krebsrisiko. Wer Pfunde verliert, kann also - auch als Diabetiker - die Krebsgefahr senken.

"Die Gewichtskontrolle sollte immer Bestandteil der Diabetes-Therapie sein", fordert deshalb Professor Hans-Georg Joost, wissenschaftlicher Direktor des Deutschen Institut für Ernährungsforschung in Potsdam-Rehbrücke (DIfE). Dabei gehe es vor allem darum, das gefährliche Bauchfett zu reduzieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »