Ärzte Zeitung, 05.09.2011

Kinderklinik testet künstliches Pankreas

HANNOVER (eb). Das Kinderkrankenhaus auf der Bult arbeitet als erstes deutsches Diabeteszentrum mit automatischer Insulinsteuerung.

Bei dem "Closed Loop" übernimmt eine computergesteuerte Insulinpumpe automatisch die Anpassung der nötigen Insulindosis, während ein Sensor unter der Haut fortwährend den Blutzucker misst.

Über Nacht wird so automatisch die Blutzuckersteuerung übernommen und Unterzuckerungen vorgebeugt, wie Professor Thomas Danne in einer Mitteilung der Klinik berichtet.

Der Computer passe die Insulindosis dabei viel häufiger über Nacht an als einem Patienten möglich sei. Die Kinderklinik hat bei der Entwicklung mit israelischen Forschern kooperiert. Zurzeit gebe es Testphasen mit Jugendlichen und Erwachsenen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »