Ärzte Zeitung, 06.12.2011

Geldspende an die Stiftung Dianiño

HEIDELBERG (eb). Auch in diesem Jahr hat das Unternehmen BD eine Spende über 5000 Euro an die Stiftung Dianiño überreicht. Das Unternehmen setzt damit die seit fünf Jahren währende Unterstützung der Stiftung Dianiño fort.

Die ehrenamtlichen Diabetes-Nannies der Stiftung helfen Familien, in denen ein Kind an Diabetes neu erkrankt ist. Die Stiftung stellt dann den Familien eine Betreuerin zur Seite, um die neuen Herausforderungen des Lebens mit Diabetes zu meistern.

"Inzwischen haben Nannies im Auftrag unserer Stiftung etwa 2000 Einsatzstunden bei hilfsbedürftigen Familien geleistet und dabei 63.000 Kilometer zurückgelegt", so die Dianiño-Vorsitzende Ingrid Pfaff: "Ohne die Unterstützung von Firmen wie BD wäre das niemals möglich."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »