Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Strategien zur Gewichtsreduktion bei Typ-2-Diabetes

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 30.01.2012

Linagliptin: Diabetes-Gesellschaft widerspricht IQWiG

NEU-ISENBURG (eb). Das IQWiG sieht in seiner Nutzenbewertung von Linagliptin "keinen Beleg für einen Zusatznutzen". Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hält diese Aussage für falsch.

Es gebe keinerlei Zweifel an dem Zusatznutzen der DPP-4-Hemmer bei hypoglykämiegefährdeten und stark übergewichtigen Patienten gegenüber Sulfonylharnstoffen (SH) oder Insulin.

Schließlich habe gerade Linagliptin bei schwerer Niereninsuffizienz Vorteile gegenüber SH, die dann nicht mehr verwendet werden dürfen.

Offenbar sei aus formalen Gründen (Vergleichstherapie) kein Zusatznutzen von Linagliptin festgestellt worden, so die DDG in einer Stellungnahme. Es sei zu befürchten, dass diese Vorgehensweise der gesamten Substanzgruppe schade.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »