Ärzte Zeitung, 27.02.2012

Preis für Forschung zur Insulinresistenz

Der Karl-Oberdisse-Preis geht 2012 an zwei Preisträger.

BOCHUM (eb). Für seine Forschungen zur Entstehung der gestörten Insulinwirkung bei Übergewicht und Typ-2-Diabetes wurde der Diplom-Biologe Jan Giebelstein mit dem Karl-Oberdisse-Preis 2012 ausgezeichnet.

Die Ergebnisse seiner Studie könnten die Insulinresistenz als Folge einer Mitochondrien-Funktionsstörung erklären, teilt das Uniklinikum Bergmannsheil mit. Dies könnte zu neuen Therapieansätzen führen, die direkt an der Insulinresistenz angreifen.

Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wurde von der NRW-Gesellschaft für Endokrinologie und Diabetologie verliehen.

In diesem Jahr ging der Preis zu gleichen Teilen an Jan Giebelstein vom Bochumer Klinikum und Dr. Julia Szendroedi vom Deutschen Diabetes-Zentrum in Düsseldorf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »