Ärzte Zeitung, 25.05.2012

Vorschläge für Paul-Ehrlich-Preis gesucht

FRANKFURT/MAIN (eb). Auch dieses Jahr wird wieder ein Nachwuchswissenschaftler gesucht, der herausragende Leistungen in der biomedizinischen Forschung erbracht hat, erinnert die Universität in Frankfurt am Main.

Der Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Nachwuchspreis gehört zu den international renommiertesten Auszeichnungen, die in Deutschland auf dem Gebiet der Medizin vergeben werden. Er wird jährlich von der Paul Ehrlich-Stiftung vergeben. Die Höhe des Preisgeldes beträgt bis zu 60.000 Euro.

Vorschlagsberechtigt sind Hochschullehrende sowie leitende Wissenschaftler von Forschungseinrichtungen in Deutschland, teilt die Uni mit. Zum Zeitpunkt der Preisverleihung soll der Preisträger das vierte Lebensjahrzehnt noch nicht vollendet haben und keine Lebenszeitprofessur oder vergleichbare Position innehaben.

Vorschläge werden in elektronischer Form (CD oder E-Mail) bis zum 8. Juni erbeten. Sie sollten detaillierte Begründung, Schriftenverzeichnis, wichtigste Publikationen sowie Curriculum Vitae des Vorgeschlagenen enthalten.

Vorschläge bitte an: Professor Robert Tampé, Institut für Biochemie, Max-von-Laue-Str. 9, 60438 Frankfurt am Main, paul-ehrlich-nachwuchspreis@uni-frankfurt.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »