Ärzte Zeitung, 21.08.2012

DDZ

"Zahl der Diabetiker steigt stärker als vermutet"

DÜSSELDORF (eb). Die Zahl der Diabetes-Patienten wird allein bei den 55- bis 74-Jährigen bis 2030 um mehr als 1,5 Millionen Betroffene auf insgesamt 3,9 Millionen ansteigen.

Das hat das Institut für Biometrie und Epidemiologie des Deutschen Diabetes-Zentrums (DDZ) berechnet (Eur J Epidemiol 2012; online 9. August).

Fast eine Million der zusätzlichen Diabetiker sind Männer, gut 0,5 Millionen Frauen. Würden 50 Prozent der Menschen mit Prä-Diabetes (grenzwertig erhöhte Blutzuckerwerte) erfolgreich an Maßnahmen mit verbesserter Ernährung und Bewegung teilnehmen (wie im Finnischen Diabetes-Präventionsprogramm) ließe sich der starke Anstieg bremsen, berichtet das DDZ.

Von den prognostizierten Zuwächsen ließen sich so 210.000 Diabetes-Erkrankungen bei Männern und 160.000 bei Frauen vermeiden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »