Ärzte Zeitung, 18.09.2012

TUM-Studie

Wie entsteht Typ-1-Diabetes bei Kleinkindern?

MÜNCHEN (eb). Eine Studie soll klären, warum immer mehr Kleinkinder an Typ-1-Diabetes erkranken und warum Kinder von Müttern mit Typ- 1-Diabetes seltener als Kinder von Vätern mit Typ-1-Diabetes betroffen sind.

Die Erkenntnisse sollen langfristig therapeutisch genutzt werden, um die Entstehung von Autoimmunität zu verhindern.

Die Studie wird von der Forschergruppe Diabetes der Technischen Universität München (TUM) und vom Institut für Diabetesforschung, Helmholtz Zentrum München unter der Leitung von Professor Anette-Gabriele Ziegler koordiniert. An Ärzte wird appelliert, Studienteilnehmer zu vermitteln.

Kontakt: Forschergruppe Diabetes der Technischen Universität München, Kölner Platz 1, 80804 München, Tel.: 0800 / 8 28 48 68. E-Mail: prevent.diabetes@lrz.unimuenchen.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »