Ärzte Zeitung, 26.11.2012

Prognose

Immer mehr Kinder mit Diabetes

ERLANGEN. Die Zahl der Kinder und Jugendlichen unter 15 Jahre mit Typ-1-Diabetes wird sich bis 2020 wahrscheinlich auf 30.000 verdoppeln.

Das hat Dr. Andreas Neu, Sprecher der AG für Pädiatrische Diabetologie (AGPD) der DDG bei einer Tagung in Erlangen berichtet. Typ-1-Diabetes wird durch genetische Faktoren, Umwelteinflüsse aber auch frühes Abstillen oder Kaiserschnitt-Entbindung begünstigt.

Weltweit nimmt Typ-1-Diabetes um zwei bis drei Prozent pro Jahr zu, so Neu, der an der Uniklinik Tübingen arbeitet. An Typ-2-Diabetes leiden nach seinen Angaben etwa 5000 Kinder und Jugendliche bei uns.

In Erlangen haben etwa 500 Forscher, Ärzte, Psychologen und medizinische Fachangestellte über Behandlungsmethoden diskutiert. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »