Mittwoch, 2. September 2015
Ärzte Zeitung, 29.11.2012

Typ-2-Diabetes

Kalium ist ein Frühmarker

Forscher haben eine Möglichkeit zur frühen Diagnose von Diabetes bei Hypertonie entdeckt.

Kalium ist ein Frühmarker

Eine Blutentnahme kann Typ-2-Diabetes aufdecken, haben Münchner Wissenschaftler herausgefunden.

© Gina Sanders / fotolia.com

MÜNCHEN. Niedrige Kaliumkonzentrationen im Blut treten bei Bluthochdruckpatienten dann auf, wenn sie an Typ-2-Diabetes oder einer Vorstufe erkrankt sind - bei Gesunden dagegen nicht.

Das haben Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München und des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung in Neuherberg mit Daten der KORA-Studie herausgefunden (Diabetologia 2012; online 25. November).

Diese Assoziation besteht unabhängig davon, ob die Hypertonie mit Diuretika behandelt wird. Zudem haben die Forscher erstmals auch einen Zusammenhang zwischen den Kaliumwerten im Serum und Prädiabetes nachgewiesen.

Modifizierbare Risikofaktoren könnten dazu beitragen, Risikogruppen für eine Diabetes-Erkrankung zu definieren, so eine Mitteilung des Helmholtz Zentrums.

Sie seien auch Voraussetzung für eine frühzeitige Diagnose oder geeignete Präventionsmaßnahmen. Neue Ansätze für Diagnose, Therapie und Prävention der großen Volkskrankheiten wie Diabetes mellitus sind Ziele des Helmholtz Zentrums München.

An Diabetes sind in Deutschland fast zehn Prozent der Bevölkerung erkrankt. (eb)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

Gefahr für Herz und Kreislauf: Sauber-Image von Kaffee gerät ins Wanken

Moderatem Kaffeekonsum werden diverse positive Gesundheitseffekte nachgesagt. Eine aktuelle Studie rüttelt jetzt kräftig an diesem Image. mehr »

Ärzte in Kliniken: Zu hohes Honorar? Dann droht Strafe!

Niedergelassene Ärzte operieren in Kliniken und ermöglichen dadurch eine sektorübergreifende Versorgung aus einer Hand. Doch wie dürfen solche Leistungen von Kliniken honoriert werden, ohne dass der Verdacht der Korruption aufkommt? Ein Fachanwalt klärt auf. mehr »

Schwanger in der Probezeit: Keine Angst vor Kündigung

Schwanger in der Weiterbildungszeit und obendrein in der Probezeit - und was jetzt? Im ersten Teil unserer neuen Serie "Wegweiser Weiterbildung" analysieren wir, wie Ärztinnen in solchen Situationen vor der Kündigung geschützt sind. mehr »