Ärzte Zeitung, 18.12.2012

PRIMAS

Diabetiker-Schulung bewährt sich in der Praxis

Das Schulungs-Programm PRIMAS hilft Typ-1-Diabetikern dabei, sich für einen selbstständigen Umgang mit der Krankheit zu rüsten.

NEU-ISENBURG. "PRIMAS ist kein Wissensvermittlungsprogramm, sondern ein Problemlösungsprogramm", betont Privatdozent Bernhard Kulzer aus Bad-Mergentheim in einer Mitteilung von Berlin-Chemie.

Viel Wert wird darauf gelegt, dass die Teilnehmer das Erlernte zwischen den Stunden umsetzen und im Kurs intensiv Erfahrungen austauschen - so können sie voneinander lernen.

Anhand eines "plausiblen Erklärungsmodells" werden zudem Informationen zu wichtigen Stoffwechselprozessen vermittelt: Wie funktioniert der Blutzucker-Insulin-Haushalt im Normalfall und wie bei Typ-1-Diabetes?

Wie wirkt sich etwa Alkohol auf die Prozesse aus? - Mit den Schulungsfolien lassen sich die Fragen anschaulich beantworten. Eine spezielle Schulungsstunde gibt darüber hinaus auch Angehörigen die Gelegenheit, sich über Typ-1-Diabetes zu informieren.

Das Programm wurde vom Forschungsinstitut der Diabetes-Akademie Bad Mergentheim (FIDAM) und von Berlin-Chemie entwickelt. (eb)

Bezug der PRIMAS-Materialien: www.kirchheim-shop.de/aerzte

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »