Ärzte Zeitung, 02.09.2013

Kongress

Bluthochdruck-Experten tagen in Münster

HEIDELBERG. Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die häufigste Todesursache in Deutschland und werden meist durch hohen Blutdruck hervorgerufen.

Auf dem 37. Wissenschaftlichen Kongress der "Deutschen Hochdruckliga e. V. DHL® - Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention" diskutieren Experten, wie die Entwicklung durch Aufklärung, Vorsorge sowie bessere Medikamente und neue Therapien gestoppt werden kann.

Vom 12. bis 14. Dezember werden auf der Tagung in Münster zudem neue Erkenntnisse zu Messmethoden sowie genetischen und endokrinen Ursachen für Bluthochdruck vorgestellt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Prävention durch Ernährung, Sport und Stressabbau. (eb)

Webseite zum Kongress: www.hypertonie2013.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »