Ärzte Zeitung, 02.09.2013

Antidiabetikum

SGLT2-Hemmer senkt Zucker und Gewicht

Der neue SGLT2-Hemmer Empagliflozin senkt den Blutzuckerspiegel. Das Präparat reduziert zudem Gewicht und Blutdruck.

INGELHEIM. Empagliflozin wird gerade in einem Phase-3-Studienprogramm mit 14.500 Patienten geprüft, die Zulassung ist beantragt. Details einer Studie mit dem SGLT2-Hemmer als Add-on zu Metformin hat jetzt das Unternehmen Boehringer Ingelheim in einer Mitteilung vorgestellt.

An der Studie nahmen 637 Typ-2-Diabetiker teil, die mit Metformin unzureichend eingestellt waren (HbA1c im Mittel 7,9 Prozent). Je ein Drittel wurde zusätzlich mit Placebo oder mit Empagliflozin 10 oder 25 mg behandelt.

Binnen 24 Wochen führte die zusätzliche Gabe des Präparats im Vergleich zu Placebo zur HbA1c-Senkung von 0,57 Prozent (Empagliflozin 10 mg) und von 0,64 Prozent (25 mg).

Zudem hatten sich die mittleren Blutzuckerwerte in Woche 24 um 8 mg/dl (Empagliflozin 10 mg) und um 12 mg/dl (25 mg) im Vergleich zu Placebo verbessert.

Auch wurde unter Empagliflozin (10 mg oder 25 mg) ein signifikanter Gewichtsverlust um 1,63 kg bzw. 2,01 kg beobachtet. Im Vergleich zum Ausgangswert führte die Gabe von 10 mg bzw. 25 mg Empagliflozin zu einer Senkung des systolischen Blutdrucks um 4,1 mmHg bzw. 4,8 mmHg. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »