Ärzte Zeitung, 02.06.2014

Diabetes-Kongress

Typ-1-Diabetes auch ohne Symptome?

BERLIN. Bereits frühe asymptomatische Stadien des Typ-1-Diabetes sollten als Erkrankung definiert werden, fordern Ärzte um Privatdozent Peter Achenbach vom Institut für Diabetesforschung am Helmholtz Zentrum in München.

Der Grund: Jährlich erleiden in Deutschland etwa 900 Kinder eine lebensbedrohliche Ketoazidose bei bisher unbekanntem Diabetes mellitus, so Achenbach in einer DDG-Mitteilung zum Diabetes-Kongress.

Durch frühe Diagnose noch im symptomfreien Stadium könnten die schweren Stoffwechselentgleisungen verhindert werden. Für die Diagnostik werden Autoantikörper gegen mehrere Beta-Zell-Antigene bestimmt.

Treten diese auf, sei es nur noch eine Frage der Zeit, wann sich der Diabetes manifestiert, so Achenbach. Er spricht sich für populationsbasierte Screening-Programme aus, um Gefährdete zu erkennen. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »