Ärzte Zeitung, 05.08.2014

Thüringen

Diabetes-Fortbildungen für Lehrer

ERFURT. In Thüringen werden Lehrer besser für den Umgang mit Kindern mit Diabetes geschult. Mit einer Petition an den Thüringer Landtag hatte ein Bürger unbürokratische Diabetes-Schulungen für Lehrer und Erzieher gefordert.

Über 1700 Befürworter schlossen sich der Petition an. Nun erreichte der Landtag, dass anlassbezogen Fortbildungen stattfinden, wenn bei einem Kind in der Schulklasse Diabetes mellitus Typ 1 auftritt.

Organisation und Finanzierung übernimmt das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung. Entwickelt hat das Kulturministerium zudem "Handreichungen zur Medikation von Schülern während der Zeit des Schulbesuchs". Diese enthält Hinweise für Lehrkräfte und Erzieher zum Thema. (rbü)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »