Ärzte Zeitung, 20.04.2016

Nachruf

Trauer um Prof. Stephan Matthaei

BERLIN. Professor Stephan Matthaei, Vorstandsmitglied, früherer Präsident der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) und Chefarzt des Diabetes-Zentrum Quakenbrück, ist Anfang April überraschend verstorben. Der Vorstand der DDG trauert "um eine herausragende Persönlichkeit, einen außergewöhnlichen Diabetologen, einen engagierten Wegbegleiter und Freund".

"Die Nachricht vom plötzlichen Tod Professor Matthaeis hat uns sehr erschüttert und traurig gemacht", so die Mitglieder des DDG Vorstandes, Kollegen und Freunde in einer Mitteilung. "Wir verlieren mit ihm eine herausragende Persönlichkeit der Diabetologie und einen guten Freund, der eine große menschliche und fachliche Lücke hinterlässt.

(...) Für die DDG war er ein ausgezeichneter Präsident, denn er hatte die Gabe, die einzelnen Bereiche - Klinik, universitäre Forschung und Praxis - gleichermaßen zu "verkörpern" und konnte Menschen und auch unterschiedliche Ansichten und Meinungen zusammenbringen. (...) Seiner Frau und seinen Kindern gilt unser tief empfundenes Mitgefühl". (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »