Ärzte Zeitung, 26.03.2004

Junge Männer mit Haarausfall für Studie gesucht

BONN (eb). Für eine Studie zu den genetischen Ursachen der Androgenetischen Alopezie suchen Forscher der Universität Bonn Probanden.

Gesucht werden dabei junge Männer bis 39 Jahre mit weit fortgeschrittenem Haarausfall und jeweils einen gleichfalls betroffenen Bruder. Außer Blutproben und einem Foto von beiden Brüdern sind auch Blutproben der Eltern erforderlich. Die Blutentnahmen können beim Hausarzt erfolgen. Alle Teilnehmer erhalten eine Aufwandsentschädigung.

Die Forscher wollen mit systematischen molekulargenetischen Untersuchungen die Alopezie-Gene identifizieren. Die gefundenen Erbanlagen sollen dann weiter unter die Lupe genommen werden.

Weitere Informationen bei Privatdozent Dr. Roland Kruse, Universitäts-Hautklinik Düsseldorf, Moorenstr. 5, 40225 Düsseldorf, Tel.: 0211 / 8116360, Fax: 02 11 / 8 11 91 76, E-Mail: Roland.Kruse@uni-duesseldorf.de

Topics
Schlagworte
Haut-Krankheiten (1987)
Organisationen
Uni Bonn (486)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »