Ärzte Zeitung, 26.03.2004

Junge Männer mit Haarausfall für Studie gesucht

BONN (eb). Für eine Studie zu den genetischen Ursachen der Androgenetischen Alopezie suchen Forscher der Universität Bonn Probanden.

Gesucht werden dabei junge Männer bis 39 Jahre mit weit fortgeschrittenem Haarausfall und jeweils einen gleichfalls betroffenen Bruder. Außer Blutproben und einem Foto von beiden Brüdern sind auch Blutproben der Eltern erforderlich. Die Blutentnahmen können beim Hausarzt erfolgen. Alle Teilnehmer erhalten eine Aufwandsentschädigung.

Die Forscher wollen mit systematischen molekulargenetischen Untersuchungen die Alopezie-Gene identifizieren. Die gefundenen Erbanlagen sollen dann weiter unter die Lupe genommen werden.

Weitere Informationen bei Privatdozent Dr. Roland Kruse, Universitäts-Hautklinik Düsseldorf, Moorenstr. 5, 40225 Düsseldorf, Tel.: 0211 / 8116360, Fax: 02 11 / 8 11 91 76, E-Mail: Roland.Kruse@uni-duesseldorf.de

Topics
Schlagworte
Haut-Krankheiten (1972)
Organisationen
Uni Bonn (478)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »