Ärzte Zeitung, 23.07.2004

Bei Dunkelrot ab in den Schatten!

Premium Bodywear AG stellt weltweit erste Badebekleidung mit UV-Indikator vor

CHEMNITZ (ddp). Männer können künftig sicherer einem Sonnenbrand entgehen. Wer sich ab nächstem Jahr für seinen Strandauftritt eine Badehose der in Chemnitz ansässigen Premium Bodywear AG leistet, bekommt die Information über den notwendigen Lichtschutzfaktor gleich gratis mitgeliefert.

Das Chemnitzer Unternehmen hat nach eigenen Angaben die erste Badebekleidung der Welt mit integriertem UV-Indikator entwickelt. Sie wird als Teil der Frühjahr-/Sommerkollektion 2005 ab Samstag auf der führenden deutschen Wäschemesse Body Look in Leipzig dem in- und ausländischen Fachpublikum vorgestellt.

Wie Unternehmensvorstand Frank Markert ankündigt, ist die Markteinführung unter der Designermarke "Olaf Benz" nur im Herrensortiment vorgesehen. Je nach Akzeptanz und technologischen Möglichkeiten könnten später eventuell auch Badeanzüge oder Bikinis mit dem UV-Indikator versehen werden.

Die Neuentwicklung ist genau das Gegenteil der lichtdurchlässigen Badebekleidung, die auch eine Bräunung "darunter" ermöglicht. Das Prinzip entspreche etwa dem der selbst einfärbenden Sonnenbrillen, erläutert Markert. Auf einem weißen Stoff-Segment werde ein Signalzeichen plaziert, das zunächst völlig unsichtbar bleibe. Erst durch die verschieden hohen ultravioletten Anteile im Sonnenlicht färbe sich der Indikator von blassem Gelb bis zu intensivem Rot.

Der Träger kann den empfohlenen Hautschutzfaktor von einer beigefügten Skala ablesen. Die guten Ratschläge lauten beispielsweise "Don’t worry... geringe UV-Strahlung, UV-Blocker 5 reicht" oder "Mayday, Mayday! Gehen Sie besser sofort in den schützenden Schatten".

Topics
Schlagworte
Haut-Krankheiten (2026)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »