Ärzte Zeitung, 11.11.2004

BUCHTIP

Erfahrungen mit Ciclosporin

Kaum ein anderer Wirkstoff - außer den Kortikoiden - hat die dermatologische Therapie so beeinflußt und vorangebracht wie Ciclosporin. Professor Ulrich Mrowietz aus Kiel macht nach vielen Jahren Erfahrung mit Ciclosporin jetzt eine Bestandsaufnahme.

In dem von ihm herausgegebenen Buch "Ciclosporin in der Dermatologie" wird unter anderem über den Wirkmechanismus von Ciclosporin, über Therapieerfolge bei Psoriasis, Psoriasis-Arthritis und schwerer atopischer Dermatitis sowie bei Augenmanifestationen des Morbus Behçet informiert.

Dabei werden nicht nur die Chancen einer solchen Therapie, die optimalen individuellen Dosierungen sowie das nötige Monitoring beschrieben. Dargestellt werden auch die Risiken und Anwendungsgrenzen um, so Mrowietz im Vorwort, "Probleme für den Patienten zu vermeiden". (hsr)

Ulrich Mrowietz (Hrsg.): Ciclosporin in der Dermatologie; Georg Thieme Verlag Stuttgart New York 2003; 107 Seiten, 60 Abb., 83 Tab., Euro 39,95, ISBN 3-13-133211-5

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »