Ärzte Zeitung, 11.11.2004

BUCHTIP

Erfahrungen mit Ciclosporin

Kaum ein anderer Wirkstoff - außer den Kortikoiden - hat die dermatologische Therapie so beeinflußt und vorangebracht wie Ciclosporin. Professor Ulrich Mrowietz aus Kiel macht nach vielen Jahren Erfahrung mit Ciclosporin jetzt eine Bestandsaufnahme.

In dem von ihm herausgegebenen Buch "Ciclosporin in der Dermatologie" wird unter anderem über den Wirkmechanismus von Ciclosporin, über Therapieerfolge bei Psoriasis, Psoriasis-Arthritis und schwerer atopischer Dermatitis sowie bei Augenmanifestationen des Morbus Behçet informiert.

Dabei werden nicht nur die Chancen einer solchen Therapie, die optimalen individuellen Dosierungen sowie das nötige Monitoring beschrieben. Dargestellt werden auch die Risiken und Anwendungsgrenzen um, so Mrowietz im Vorwort, "Probleme für den Patienten zu vermeiden". (hsr)

Ulrich Mrowietz (Hrsg.): Ciclosporin in der Dermatologie; Georg Thieme Verlag Stuttgart New York 2003; 107 Seiten, 60 Abb., 83 Tab., Euro 39,95, ISBN 3-13-133211-5

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »