Ärzte Zeitung, 30.11.2004

TIP

Lidrandentzündung durch Filzlausbefall

Bei Kindern mit hartnäckiger Lid-randentzündung kann auch die Filzlaus der Verursacher sein. Denn Pediculus pubis kann auch auf Kinder übertragen werden. Das ist etwa durch den Kontakt mit Bettwäsche, Kleidung und Handtüchern befallener Erwachsener möglich.

Ihre kaum erkennbaren Eier kleben die Parasiten dann bei Kindern mangels Körperbehaarung gerne an die Wimpern. Dadurch entsteht das Bild einer Blepharokonjunktivitis. Für die Diagnose sind dann außer den verklebten Wimpern auch die oberflächlichen Hämatome an Rumpf und Oberschenkeln - die Saugspuren der Parasiten - wegweisend.

Zur Therapie bei Wimpernbefall hat es sich nach Erfahrung von Professor Henning Hamm aus Würzburg bewährt, eine Woche lang mehrfach am Tag Vaseline dick aufzutragen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »