Ärzte Zeitung, 10.12.2004

TIP

Gerstenkorn - Wärme bringt Linderung

In den meisten Fällen entleert sich ein Gerstenkorn am Augenlid nach wenigen Tagen von selbst. Um diesen Vorgang aber zu beschleunigen und so die Reizung am Auge zu mindern, können Sie betroffenen Patienten die Anwendung trockener Wärme empfehlen.

So kann die Reifung des Hordeulum zum Beispiel gut durch Rotlicht - 20 Minuten dreimal täglich - gefördert werden. Dadurch läßt sich auch das manuelle Öffnen oder die Anwendung antibiotikahaltiger Augenarzneien oft vermeiden. Wenig sinnvoll ist hingegen die Applikation feucht-warmer Umschläge. Sie weichen die Haut auf und fördern so die Verschleppung der Keime, die den Abszeß am Augenlid verursachen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »