Ärzte Zeitung, 10.12.2004

TIP

Gerstenkorn - Wärme bringt Linderung

In den meisten Fällen entleert sich ein Gerstenkorn am Augenlid nach wenigen Tagen von selbst. Um diesen Vorgang aber zu beschleunigen und so die Reizung am Auge zu mindern, können Sie betroffenen Patienten die Anwendung trockener Wärme empfehlen.

So kann die Reifung des Hordeulum zum Beispiel gut durch Rotlicht - 20 Minuten dreimal täglich - gefördert werden. Dadurch läßt sich auch das manuelle Öffnen oder die Anwendung antibiotikahaltiger Augenarzneien oft vermeiden. Wenig sinnvoll ist hingegen die Applikation feucht-warmer Umschläge. Sie weichen die Haut auf und fördern so die Verschleppung der Keime, die den Abszeß am Augenlid verursachen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »