Ärzte Zeitung, 10.12.2004

TIP

Gerstenkorn - Wärme bringt Linderung

In den meisten Fällen entleert sich ein Gerstenkorn am Augenlid nach wenigen Tagen von selbst. Um diesen Vorgang aber zu beschleunigen und so die Reizung am Auge zu mindern, können Sie betroffenen Patienten die Anwendung trockener Wärme empfehlen.

So kann die Reifung des Hordeulum zum Beispiel gut durch Rotlicht - 20 Minuten dreimal täglich - gefördert werden. Dadurch läßt sich auch das manuelle Öffnen oder die Anwendung antibiotikahaltiger Augenarzneien oft vermeiden. Wenig sinnvoll ist hingegen die Applikation feucht-warmer Umschläge. Sie weichen die Haut auf und fördern so die Verschleppung der Keime, die den Abszeß am Augenlid verursachen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »