Ärzte Zeitung, 13.05.2005

Mobile Beratung zu Sonnenschutz geht auf Tour

NEU-ISENBURG (eb). Ab 21. Juni wird die "Mobile Sonnenschutz-Beratung" durch elf Städte Deutschlands touren. Es ist eine Initiative des Deutschen Grünen Kreuzes und des Unternehmens Eau Thermale Avène.

Während der Aktion gibt es außer der Verbraucheraufklärung auch praktische Hilfe und individuelle Beratung durch einen Dermatologen, zum Beispiel mit einer kostenlosen Kontrolle von Muttermalen. Zudem können Interessierte bestimmen lassen, welchen Fototyp ihre Haut hat, um den richtigen Lichtschutzfaktor zu ermitteln.

Mit einer UV-Kamera kann eine Aufnahme des Gesichts gemacht werden, auf der dann besonders belastete Hautareale erkennbar sind. Die Ergebnisse aller Untersuchungen werden schließlich in einen Sonnenpaß eingetragen.

Die Mobile Beratung tourt im Juni und Juli durch Deutschland. Die ersten sieben Städte, die angefahren werden sind: Berlin (21. 6.), Leipzig (22. 6.), Dresden (23. 6.), Kassel (24. 6.) Köln (27. 6.), Düsseldorf (28. 6.) und Hamburg (29. 6.).

Topics
Schlagworte
Haut-Krankheiten (1971)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »