Ärzte Zeitung, 10.06.2005

Graf Dracula und der Schutz vor der Sonne

HAMBURG (eb). Anhand der Geschichte von Graf Dracula wird der Sonnenschutz erläutert: Für diesen Film haben Sarah Blanc, Katja Schulz und Johanna Westhäuser von der Oberstufe des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums Berlin den ersten Preis im Jugend-Filmwettbewerb "Fit for Sun" erhalten.

Gestern wurden die zehn besten Filme von der Deutschen Krebshilfe und der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention in Hamburg prämiert. Kreativ, unterhaltsam und überraschend seien die Werke der Jungfilmer gewesen, so die Krebshilfe begeistert.

Dem Wettbewerb ging eine gleichnamige Schulkampagne voraus. 17 000 weiterführende Schulen hatten im Frühjahr Unterrichtsmaterialien zum Thema "Haut und Sonne" erhalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »