Ärzte Zeitung, 21.06.2005

Für faltenfreie Haut tun Männer heute fast alles

FRANKFURT/MAIN (dpa). Männer lassen sich bei Schönheits-Ops genauso wie Frauen vor allem ihre Falten glätten. Von den bundesweit 40 000 bis 60 000 Eingriffen bei Männern 2003 entfielen zwischen 8000 und 12 000 auf eine Glättung der Haut, wie die Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland in Hofheim bei Frankfurt am Main berichtet hat.

Auf Platz zwei folgte die Entfernung der Rettungsringe an Hüften und Bauch per Fettabsaugung (5000 bis 6000 Eingriffe). Auf Platz drei rangierte die Straffung von Ober- oder Unterlidern (5000) vor Haartransplantationen (4000) und Nasenkorrekturen (knapp 3000).

Unter den etwa 400 000 Schönheits-Ops 2003 lag der Anteil der Männer bei schätzungsweise 10 bis 15 Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »