Ärzte Zeitung, 15.12.2005

Weiterbildung zu Feigwarzen

NEU-ISENBURG (eb). Ein kostenloses Weiterbildungs-Angebot, in dem aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zur Diagnostik und Therapie bei Feigwarzen (Condylomata acuminata) vermittelt werden, gibt es im Internet unter www.dermawissen.de.

Der Service des Unternehmens 3M Medica ergänzt die bereits bestehenden Angebote zu hellem Hautkrebs und atopischer Dermatitis. Nach bestandenem Kurs gibt es pro Themengebiet bis zu zwei CME-Punkte. Herausgeber sind die Universitäts-Hautklinik Frankfurt und die HELIOS-Frauenklinik Erfurt, wie das Unternehmen mitteilt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »