Ärzte Zeitung, 03.05.2006

Ekzem heilt gut mit Salbe und feuchtem Verband

KIEL (eb). Wie kann Patienten mit atopischem Ekzem bei einem akuten Schub geholfen werden? Eine Option sind Fett-Feucht-Verbände, kombiniert mit topischen Kortikosteroiden.

Dermatologen aus Kiel haben 24 Erwachsene und Kinder mit akutem Schub eines atopischen Ekzems an beiden Armen oder Beinen mit Prednicarbat behandelt ("Dermatology" 212, 2006, 66).

An einer Extremität wurde die Salbe zusätzlich mit einem Fett-Feucht-Verband aus einer Hautpflegecreme und feuchtem Coverflex®-Schlauchverband abgedeckt. Die Ausprägung des Ekzems wurde mit einem Index erfaßt. Dieser berücksichtigt Erytheme, Papeln, Juckreiz, Exsudation und Hauttrockenheit.

Pro Merkmal gibt es drei Punkte. Zu Beginn lag der Wert im Mittel bei 12 Punkten. Nach 48 bis 72 Stunden betrug er auf der Körperseite mit dem Verband durchschnittlich 7,6 Punkte. Auf der nur mit Salbe behandelten Seite lag er bei 9 Punkten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »