Ärzte Zeitung, 03.05.2006

Ekzem heilt gut mit Salbe und feuchtem Verband

KIEL (eb). Wie kann Patienten mit atopischem Ekzem bei einem akuten Schub geholfen werden? Eine Option sind Fett-Feucht-Verbände, kombiniert mit topischen Kortikosteroiden.

Dermatologen aus Kiel haben 24 Erwachsene und Kinder mit akutem Schub eines atopischen Ekzems an beiden Armen oder Beinen mit Prednicarbat behandelt ("Dermatology" 212, 2006, 66).

An einer Extremität wurde die Salbe zusätzlich mit einem Fett-Feucht-Verband aus einer Hautpflegecreme und feuchtem Coverflex®-Schlauchverband abgedeckt. Die Ausprägung des Ekzems wurde mit einem Index erfaßt. Dieser berücksichtigt Erytheme, Papeln, Juckreiz, Exsudation und Hauttrockenheit.

Pro Merkmal gibt es drei Punkte. Zu Beginn lag der Wert im Mittel bei 12 Punkten. Nach 48 bis 72 Stunden betrug er auf der Körperseite mit dem Verband durchschnittlich 7,6 Punkte. Auf der nur mit Salbe behandelten Seite lag er bei 9 Punkten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »