Ärzte Zeitung, 02.11.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Was hat das Kind an der Haut?

Lehrbuch und Atlas in einem ist die "Pädiatrische Dermatologie" von Dr. Bernhard A. Cohen, Haut- und Kinderarzt an der Johns Hopkins Universität in Baltimore. Der Band ist jetzt in der zweiten deutschsprachigen Auflage erschienen. Insgesamt machen die stilistisch und didaktisch gut geschriebenen Texte in Verbindung mit mehr als 800 farbigen Abbildungen das Lehrbuch gerade für Nichtdermatologen wie Allgemeinärzte und Kinderärzte sehr attraktiv. Über das detaillierte Inhaltsverzeichnis oder den Index lassen sich sehr rasch spezifische Inhalte gezielt aufsuchen. Wer weiteren Informationsbedarf hat, findet ausführliche Literaturverzeichnisse am Ende der Kapitel. Hilfreich, nicht zuletzt in der Kommunikation mit dem Hautspezialisten, ist zudem Cohens Anleitung zur systematischen Untersuchung und Befundung der Haut.

(ner)

Bernhard A. Cohen: Pädiatrische Dermatologie, Lehrbuch und Atlas; Urban & Fischer Verlag, 2. Auflage 2007, 292 Seiten, Preis: 129 Euro, ISBN 978-3-437-24250-2

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »