Ärzte Zeitung, 12.11.2007

Omega-6-Fette pflegen die Haut bei Neurodermitis

HAMBURG (nke). Die Haut von Neurodermitis-Patienten trocknet leicht aus und benötigt regelmäßige Pflege. Bewährt haben sich Produkte mit einem hohen Anteil an Linolsäure und anderen Omega-6-Fettsäuren. Sie stützen die Barrierefunktion der Haut und wirken antimikrobiell.

Speziell für Neurodermitis-Patienten wurde die Pflegeserie Eucerin® 12 % Omega entwickelt. Die Produkte enthalten die Omega-6-Fettsäuren Linol- und Linolensäure sowie die entzündungshemmende Substanz Licochalcone aus Süßholzwurzelextrakt. Dass sie sich zur Pflege für atopische Kinder und Erwachsene eignen, hat eine Anwendungsbeobachtung bei 36 Patienten, überwiegend Kindern, bestätigt.

Bei 70 Prozent besserte sich das Hautbild deutlich, berichtete Dr. Thomas Roos aus Wittmund. Die Besiedlung mit Staphylokokken sei zurückgegangen, so Roos bei einer Beiersdorf-Veranstaltung in Hamburg. Bei einigen Patienten, die anfangs eine hohe Besiedlungsdichte hatten, waren nach zwei Wochen Hautpflege keine Keimkolonien mehr nachweisbar. Die Patienten hatten sich zwei Wochen lang zweimal täglich mit der Spezialpflege eingecremt. Zu Beginn und nach 14 Tagen wurden Trockenheit, Schuppung, Lichenifikation, Spannungsgefühl, Rötung, Juckreiz und Brennen bewertet und die Besiedlung mit Staphylococcus aureus bestimmt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »