Ärzte Zeitung, 22.09.2008

Mit östradiolhaltigem Gel gegen Krähenfüße?

CHICAGO (hub). Die Applikation eines östradiolhaltigen Gels auf die Haut stimuliert die Kollagenproduktion. Das ergab eine Studie mit 70 Männern und Frauen (Arch Dermatol 144, 2008, 1129). Der Nachweis gelang durch Biopsien aus den behandelten Hautregionen. Wer sich nun allerdings Hoffnung macht, ein Wundermittel gegen Krähenfüße gefunden zu haben, wird enttäuscht: Denn nur an der Hüfte brachte das Gel etwas. An sonnenexponierten Hautstellen an Auge und Arm blieb die Kollagenproduktion gleich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »