Ärzte Zeitung, 08.04.2009

Biomimetikum hilft alter Haut, Xylose einzubauen

MÜNCHEN (eb). Eine neue Zielstruktur für Anti-Aging-Ansätze sind bestimmte Bestandteile der extrazellulären Matrix, die Glykosaminoglykane (GAG). Diese Polysaccharidketten benötigen für ihre Synthese Xylose. Mit fortschreitendem Alter wird dieser Zucker immer schlechter in den GAG-Strang eingeführt.

Erfolgreich substituieren lasse sich der Zucker durch das Biomimetikum Pro-Xylane

TM

, das anstelle der endogenen Xylose in die GAG-Ketten integriert wird, teilt das Unternehmen La Roche-Possay mit. In der Wiederaufbaupflege Substiane sei Pro-Xylane TM

bereits enthalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »