Ärzte Zeitung, 08.04.2009

Biomimetikum hilft alter Haut, Xylose einzubauen

MÜNCHEN (eb). Eine neue Zielstruktur für Anti-Aging-Ansätze sind bestimmte Bestandteile der extrazellulären Matrix, die Glykosaminoglykane (GAG). Diese Polysaccharidketten benötigen für ihre Synthese Xylose. Mit fortschreitendem Alter wird dieser Zucker immer schlechter in den GAG-Strang eingeführt.

Erfolgreich substituieren lasse sich der Zucker durch das Biomimetikum Pro-Xylane

TM

, das anstelle der endogenen Xylose in die GAG-Ketten integriert wird, teilt das Unternehmen La Roche-Possay mit. In der Wiederaufbaupflege Substiane sei Pro-Xylane TM

bereits enthalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »