Ärzte Zeitung, 27.10.2009

Umstrittene Salbe wird erneut geprüft

KÖLN/DÜSSELDORF (dpa). Die umstrittene Salbe Regividerm gegen Neurodermitis (wir berichteten) soll kurz vor ihrer geplanten Markteinführung erneut überprüft werden.

Eine Sprecherin der Bezirksregierung Düsseldorf sagte, es werde untersucht, ob es sich bei der Salbe nicht doch um ein Arzneimittel handele, für dessen Zulassung dann höhere Hürden bestehen. Das Unternehmen Regeneration Pharma aus Remscheid will die Salbe Mitte November in Deutschland, Österreich und der Schweiz in Apotheken anbieten.

[03.11.2009, 16:50:21]
Klaus Bovelet  klausbovelet@web.de
Umstrittene Salbe wird neu überprüft...
... muss wohl was dran sein an dieser Geschichte, denn sonst würde man sich nicht sooooooo viel Mühe machen etwas zu behindern, was - oh Schreck - vielleicht gar helfen könnte! Da wären die guten teuren Cremes und Salben der allseits um monetäre Sicherung ihrer Ressourcen bemühten Lobbyisten vielleicht out? Na dann müssen die Erfüllungs-gehilfen der allmächtigen Pharmaindustrie - wie schon so oft - zeigen, ob sie ihr Geld auch wirklich wert sind... hat ja bei der Schweinegrippe-Impfung (fast) auch funktioniert...  zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »