Ärzte Zeitung, 21.01.2010

Studienpreise für Narbenforscher

WORMS (eb). Dr. Matthias Aust von der Medizinischen Hochschule Hannover hat den Hauptpreis von 10 000 Euro der Selbsthilfe-Organisation Cicatrix e.V. erhalten.

Ausgezeichnet wurde er für seine Forschung zu Medical Needling an Brandnarben. Ein Sonderpreis in Höhe von 5000 Euro wurde Dr. Christian Opländer vom Universitätsklinikum Aachen für seine Erfolge in der Forschung mit Blaulichtstrahlen zuerkannt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. Offenbar fällt es aber schon Kindern schwer, ihre Bewegungsmuster zu ändern. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethische Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »