Ärzte Zeitung, 10.05.2010

Stadtkinder haben öfter Ekzeme als Landkinder

AMSTERDAM (ars). Kinder, die in Städten aufwachsen, haben ein höheres Risiko für Ekzeme als Kinder vom Land. Forscher aus Amsterdam hatten 26 Studien zu diesem Thema ausgewertet, da ein solcher Zusammenhang bisher nur vermutet, aber nie systematisch belegt worden war (BJD 2010, 162: 964).

Zehn Prozent der Schulkinder in westlichen Ländern haben Ekzeme, und deren Häufigkeit steigt seit Jahrzehnten. Daher werden als Ursachen Umwelteinflüsse vermutet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »