Ärzte Zeitung, 13.01.2011

Vererbung von Juckreiz: Testpersonen gesucht

MÜNSTER (eb). Die Klinik und Poliklinik für Hautkrankheiten der Uni Münster sucht gesunde 40- bis 80-jährige Probanden für eine Untersuchung zur Vererbung der Juckreiz-Entstehung.

Dazu wird eine kleine Hautprobe (8 mm) in örtlicher Betäubung entnommen. Der Zeitaufwand beträgt ein bis zwei Stunden. Die Teilnehmer erhalten eine Aufwandsentschädigung von 50 Euro.

Sie sollten keine Beta-Blocker oder Schmerzmittel einnehmen. Interessenten an der Studie melden sich von Montag bis Freitag zwischen 8 und 14 Uhr unter der Telefonnummer 02 51 / 5 65 10 oder per E-Mail an stollsab@ukmuenster.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »