Ärzte Zeitung, 10.02.2004

TIP

Infos zur Reanimation hängen gut im WC

Damit Notfälle mit Herzkreislaufstillstand in der Praxis möglichst glimpflich ausgehen, sollte das ganze Praxisteam über Basismaßnahmen zur Reanimation Bescheid wissen. Dies kann durch Infomaterial wie etwa ein großes Poster erreicht werden.

Ein guter Ort für solch ein Poster ist die Personaltoilette, empfiehlt Professor Peter Sefrin aus Würzburg. Außerdem rät der Notfallmediziner, eine Übersichtstafel mit den wichtigsten Notfallmedikamenten parat zu haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »