Ärzte Zeitung, 26.01.2004

Herzpumpe ist klein und leicht

Auf dem Röntgenbild ist die Lage der DuraHeart-Pumpe zur Linksherz-Unterstützung im Brustkorb zu sehen. Foto: Armin Kühn, Terumo

BAD OEYNHAUSEN (eb). Am Herz- und Diabeteszentrum NRW in Bochum ist vor kurzem weltweit erstmals das Linksherzunterstützungssystem DuraHeart implantiert worden. Empfänger ist ein 68jähriger Mann.

Vorteil des neuen Systems ist, daß es klein, leicht und durch die elektromagnetische Lagerung verschleißfrei ist, wie die Uni Bochum mitteilt. Mit der Implantation hat eine Multicenter-Studie begonnen, an der Zentren in Berlin, Wien und Paris beteiligt sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »