Ärzte Zeitung, 23.02.2004

BUCHTIP

Kardio-Leitfaden erleichtert die Behandlung

In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Therapie bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen aufgrund vieler neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse aus der Forschung und aus Placebo-kontrollierten Therapiestudien erheblich verändert. Den neuen evidenzbasierten Wissensstand zur Therapie bei kardialen Erkrankungen - vom Hochdruck, über KHK, Herzinsuffizienz und Arrhythmien - hat Professor Dietrich Strödter aus Gießen in acht Kapiteln kompakt, gut strukturiert und anschaulich zusammengestellt.

Der Kardiologe beschränkt sich in seinem Buch nicht auf die Pharmakotherapie. Auch der Nutzen interventioneller Behandlungen wie operative Revaskularisierungsmaßnahmen (Stent, PTCA, Bypass) oder antiarrhythmische Therapien mit Herzschrittmachern oder implantierbaren Defibrillatoren wird dargestellt.

Der Text wird durch viele farbige, schnell erfaßbare Grafiken ergänzt. Unter anderem sind in diesen auch die wesentlichen Ergebnisse der jeweils angesprochenen Studie zusammengefaßt. Ein Literaturverzeichnis am Ende jedes Kapitels verweist zudem auf die Originalpublikationen.(mar)

Dietrich Strödter: Evidenz-basierte Therapie in der Kardiologie, Reihe UNI-MED Science, UNI-MED Verlag, Bremen 2003, 344 Seiten, 533 Abbildungen, 44,80 Euro, ISBN 3-89599-692-0

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"GOÄ-Konsens bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »