Ärzte Zeitung, 13.05.2004

Bruno-Kisch-Preis für zwei Herz-Kreislauf-Forscher

Wichtige Arbeiten zu Herzinsuffizienz und Ionenströmen

Dr. Lars Maier (l.) und Dr. Joachim Ehrlich sind diesmal die Preisträger des Bruno-Kisch-Preises. Foto: FvW

NEU-ISENBURG (eb). Mit dem vom Unternehmen Trommsdorff gestifteten Bruno-Kisch-Preis sind in diesem Jahr zwei junge Herz-Kreislauf-Forscher ausgezeichnet worden.

Einer der Preisträger ist Dr. Lars S. Maier aus Göttingen. Er konnte zeigen, daß die zytosolische DeltaC Isoform der Ca2+-Calmodulin Kinase II (CaMKII) durch Überexpression im transgenen Mausmodell zu kardialer Hypertrophie und zu Herzinsuffizienz führt.

Ursächlich für die daraus resultierende kontraktile Dysfunktion scheint ein neuartiges, CaMK II-bedingtes Ca2+-Leck aus dem intrazellulären Ca2+-Speicher zu sein (Circ Res 92, 2003, 904).

Ausgezeichnet wurde auch Dr. Joachim Ehrlich aus Frankfurt. Er befaßte sich mit Ionenströmen, die das kardiale Aktionspotential beenden. So kann sich das Herz nach einem Herzschlag auf den nächsten vorbereiten. Gewisse Ionenströme sorgen für die Wiederherstellung des Urzustandes. Ehrlich untersuchte Interaktionen zwischen zwei Ionenströmen, die physiologisch bedeutsam sein könnten (J Biol Chem 279, 2004, 1233).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »