Ärzte Zeitung, 11.02.2005

BUCHTIP

Aktuelles Wissen zu Homocystein als Risikofaktor

Erhöhte Homocysteinwerte gelten als unabhängiger Risikofaktor für kardiovaskuläre Erkrankungen.

Vermutlich ist diese Aminosäure aber auch häufig an anderen Störungen beteiligt, etwa an Gerinnungsstörungen, an Schwangerschaftskomplikationen, neurodegenerativen und psychiatrischen Erkrankungen sowie an Alterungsprozesse, wie Professor Olaf Stanger in seinem Buch "Homocystein - Grundlagen, Klinik, Therapie, Prävention" schreibt.

Der Herzchirurg an der Medizinischen Universität Salzburg gibt darin in insgesamt 22 Kapiteln einen aktuellen Überblick über Stoffwechselgrundlagen, Analytik und Befundinterpretationen sowie über alle möglichen Wirk- und Schädigungsmechanismen von erhöhtem Homocysteinspiegel und Vitamin-B-Mangel. (eb)

Stanger, Olaf; Homocystein, Verlag Wilhelm Maudrich, Wien, 2004, 448 Seiten, viele Abbildungen und Tabellen, 49 Euro, ISBN 3-85175-7661

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »