Ärzte Zeitung, 21.02.2005

Rückruf von 87 000 kardialen Schrittmachern

MÜNCHEN (ddp). Tausenden Patienten in Deutschland sind möglicherweise defekte Herzschrittmacher eingesetzt worden. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" meldet, läßt die Firma Medtronic weltweit 87 000 Herzschrittmacher mit Schockfunktion überprüfen. Bei ihnen bestehe die Gefahr eines Kurzschlusses der Batterien in den implantierten Schockgebern, die zwischen April 2001 und Ende 2003 hergestellt wurden.

Die Firma habe die Ärzte informiert, daß die Ausfall-Wahrscheinlichkeit nach drei Jahren auf 0,2 bis 1,5 Prozent steigen könnte. In Deutschland seien 5000 Patienten betroffen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »