Ärzte Zeitung, 21.02.2005

Rückruf von 87 000 kardialen Schrittmachern

MÜNCHEN (ddp). Tausenden Patienten in Deutschland sind möglicherweise defekte Herzschrittmacher eingesetzt worden. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" meldet, läßt die Firma Medtronic weltweit 87 000 Herzschrittmacher mit Schockfunktion überprüfen. Bei ihnen bestehe die Gefahr eines Kurzschlusses der Batterien in den implantierten Schockgebern, die zwischen April 2001 und Ende 2003 hergestellt wurden.

Die Firma habe die Ärzte informiert, daß die Ausfall-Wahrscheinlichkeit nach drei Jahren auf 0,2 bis 1,5 Prozent steigen könnte. In Deutschland seien 5000 Patienten betroffen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »