Kardiologie

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Diabetes und Herzinsuffizienz – Update 2017

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie

Thrombose/Schlaganfall

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Thromboembolische Ereignisse bei Adipositas – Leitsymptome schwerer erkennbar

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 25.07.2005

Fitneß-Check-up in der Gesundheitsbox für TV-Kommissare

Kostenlose Tests im Münchner Olympiapark

MÜNCHEN (sto). "Gesundheitsvorsorge: Bei Kindern anfangen!" Unter diesem Motto stand am Wochenende der Aufenthalt der Gesundheitsbox von ratiopharm im Münchner Olympiapark. Als Erster unterzog sich Tatort-Kommissar Michael Fitz einem Fitneß-Check. Das Ergebnis: Alles okay.

Die Gesundheitsbox - die weltgrößte, begehbare Arzneimittelpackung - ist das Herzstück einer bundesweiten Präventionsinitiative von ratiopharm in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Präventionsnetzwerk, dem Deutschen Hausärzteverband, dem Deutschen Sportbund und weiteren Partner (wir berichteten). Die Box macht auf der Deutschlandtour 2005 in mehreren Städten Station. Von Freitag bis Sonntag konnten Besucher in München in der Gesundheitsbox kostenlos Lungenfunktion, Blutdruck, Blutzucker und Cholesterin testen lassen.

      Immer mehr Schulkinder haben Übergewicht.
   

Dort ging es in erster Linie um die Gesundheit von Kindern. Vor allem Übergewicht und mangelnde Bewegung seien zu einem ernsthaften gesundheitlichen Problem für Kinder und Jugendliche geworden, berichtete der Sportmediziner Professor Winfried Banzer von der Uni Frankfurt.

Mehr als zehn Prozent der Kinder und Jugendlichen sind nach den Ergebnissen von Schuleingangsuntersuchungen übergewichtig, acht Prozent sogar adipös. Nach einer anderen Untersuchung hat jeder sechste Schüler der Klassen sechs bis neun mindestens einen kardiovaskulären Risikofaktor, erklärte Banzer. Erhöhte Cholesterinwerte bei Kindern und Jugendlichen seien heute keine Seltenheit mehr.

Eine von vielen Ursachen sei die "Verödung von Bewegungslandschaften". Die Kinder würden selbst bei kurzen Strecken von ihren Eltern mit dem Auto zur Schule gefahren. Dies könne man zum Beispiel jeden Morgen am Verkehrschaos vor den Schulen beobachten, klagte der Sportmediziner.

Ein gesunder Lebensstil mit viel Bewegung und gesunder Ernährung sollte deshalb schon in jungen Jahren gelernt werden, empfahl Professor Berthold Koletzko vom Haunerschen Kinderspital der Universität München. Tips und Tricks hierfür gaben Olympiasieger Markus Wasmeier und Fernsehkoch Alexander Herrmann. Wasmeier zeigte den Kindern, wie man sich mit Nordic Walking gesund hält und Herrmann bereitete mit Kindern ein leckeres Drei-Gänge-Gericht zu.

Die nächsten Stationen: 5. bis 7. August in Köln, Neumarkt, und vom 2. bis 4. September in Berlin, Potsdamer Platz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »