Ärzte Zeitung, 04.10.2005

Sprachführer für Herzpatienten in zehn Sprachen

FRANKFURT AM MAIN (eb). "Herznotfall im Ausland: So holen Sie Hilfe" - unter diesem Titel gibt die Deutsche Herzstiftung zwei kleine Sprachführer in je fünf Sprachen heraus.

Darin stehen Sätze wie "Bitte kommen Sie sofort, hier ist ein dringender Notfall" oder Infos wie "Ich bin herzkrank" auf deutsch und daneben in fünf weiteren Sprachen: in dem einen Sprachführer in englisch, französisch, italienisch, spanisch und türkisch; in dem anderen in griechisch, portugiesisch, russisch, polnisch und tschechisch.

Außerdem bietet die Herzstiftung einen Notfallausweis für Herzpatienten an.

Sprachführer und Notfallausweis gibt es je gegen 1,44 Euro in Briefmarken bei: Deutsche Herzstiftung e. V., Vogtstraße 50, 60322 Frankfurt / Main

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »