Ärzte Zeitung, 20.01.2006
3D-Bilder vom Herz in Diastole (oben) und Systole, aufgenommen mit einem neuen Computer-Tomographen. Foto: Siemens Medical Solutions

Scharfe Bilder trotz schnellen Herzschlags

NEU-ISENBURG (eb). Schneller, schärfer, strahlungsärmer - die Fortschritte in der Computer-Tomographie sind rasant.

So können etwa mit einem CT-Gerät mit zwei parallel rotierenden Röntgenröhren (Dual Source) auch schnell oder unregelmäßig schlagende Herzen ohne Bewegungsartefakte aufgenommen werden.

Zudem werde mit dem System die Strahlendosis im Vergleich zur bisher nötigen Dosis verringert, so der Hersteller Siemens Medical Solutions.

In Deutschland wird in der Uni Erlangen mit einem solchen Tomograph geforscht. Und in der LMU München wird im März ein Dual-Source-CT weltweit erstmals für die klinische Routine bereitgestellt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »