Kardiologie

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Diabetes und Herzinsuffizienz – Update 2017

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie

Thrombose/Schlaganfall

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Thromboembolische Ereignisse bei Adipositas – Leitsymptome schwerer erkennbar

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 30.05.2006

Ist ACE-Hemmer eine neue Option bei AVK?

MELBOURNE (Rö). Eine ACE-Hemmer-Therapie könnte zu einer Option für Patienten mit arterieller Verschlußkrankheit (AVK) werden. Eine Pilot-Studie mit Ramipril hat jetzt belegt, daß nach der Therapie die schmerzfreie und die maximale Gehzeit signifikant verlängert sind.

Daten dazu haben Dr. Bronwyn A. Kingwell und seine Kollegen vom Baker Heart Research Institute in Melbourne in Australien veröffentlicht (Ann Intern Med 144, 2006, 660).

In die kontrollierte Doppelblind-Studie wurden 40 Patienten mit AVK aufgenommen, die weder Diabetes noch Hypertonie hatten. Eine Hälfte von ihnen erhielt 10 mg Ramipril, die andere Hälfte Placebo, und zwar für 24 Wochen. Die schmerzfreie und die maximale Gehdauer wurden auf einem Laufband ermittelt. Sie lagen zu Studienbeginn bei 160 oder 240 Sekunden.

Ergebnis: Schmerzfreies Gehen war nach der Therapie mit dem ACE-Hemmer um 227 Sekunden länger als nach Placebo-Therapie. Die maximale Gehdauer verlängerte sich um 451 Sekunden und blieb mit Placebo unverändert. In der Diskussion weisen die Wissenschaftler daraufhin, daß der mit Ramipril gemessene Effekt größer sei als der mit konventionellen Therapien bei AVK erzielte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »