Kardiologie

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Diabetes und Herzinsuffizienz – Update 2017

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie

Thrombose/Schlaganfall

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Thromboembolische Ereignisse bei Adipositas – Leitsymptome schwerer erkennbar

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 29.11.2006

BUCHTIP

Das Akute in der Herzmedizin

"HerzAkutMedizin" ist ein Manual zum Management von kardiologischen Notfallsituationen in der Inneren Medizin, in der Herzchirurgie oder auf Intensivstationen.

Die zweite Auflage ist komplett überarbeitet und in manchen Punkten ergänzt worden. So wurden einige Kapitel um "Denkanstöße" erweitert - etwa bei kontroversen Themen wie der Stammzelltherapie. Um den Ernst jedoch nicht überwiegen zu lassen, werden andere Aspekte von den Autoren pointenreich kommentiert.

Neu aufgenommen haben die Herausgeber Professor Hans-Reinhard Zerkowski aus Basel und Professor Gert Baumann aus Berlin zudem Hinweise auf Empfehlungen und Leitlinien der Fachgesellschaften. Neue Themenschwerpunkte sind auch die Drogenendokarditis sowie ein gesondertes Kapitel zur kardiovaskulären Intensivmedizin bei Frauen.

Die Autoren erheben mit dem Buch den Anspruch, zugleich umfassende Informationen wie auch schnelle Orientierung in der jeweiligen Thematik bieten zu können, von der Angina pectoris bis zur Herztransplantation. Dies gelingt trotz des erheblichen Umfanges durch einen übersichtlichen Aufbau der Texte sowie ergänzende Grafiken, Tabellen, Fotos und Algorithmen. (ner)

Zerkowski, H.-R., Baumann, G.: HerzAkutMedizin, 2. Auflage, Steinkopff Verlag Darmstadt 2006, 812 Seiten, 199,95 Euro, ISBN 3-7985-1505-0

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »